Dieter Mertens

German art historian, archaeologist and architectural historian

1941   -  

country of citizenship: Germany
occupation: art historian, archaeologist, architectural historian

Dieter Mertens (* 29. Juni 1941 in Brandenburg an der Havel) ist ein deutscher Bauforscher. Mertens begann zunächst mit dem Studium der Kunstgeschichte und Klassischen Philologie an der Universität zu Köln, wechselte aber bald zum Studium der Architektur an der Technischen Universität München, wo er 1967 sein Diplom machte. Seit 1970 war er am Deutschen Archäologischen Institut Rom als Referent für die Studien zur Architektur und Urbanistik Großgriechenlands zuständig. 1975 wurde er an der TU München bei Gottfried Gruben mit einer Arbeit zum Tempel von Segesta promoviert. 1991 wurde er wissenschaftlicher Direktor am DAI Rom, 2001 wurde er Erster Direktor des DAI Rom; sein Nachfolger wurde 2006 Henner von Hesberg. Mertens’ Forschungsschwerpunkt liegt auf der Architektur und Stadtbaukunst der Griechen in Unteritalien. Grabungen größeren Umfangs leitete er in Metapont, Syrakus, Paestum, Capo Soprano, Selinunt, Sybaris und Segesta.
Read more or edit on Wikipedia

Welcome on Inventaire

the library of your friends and communities
learn more
Feedback
you are offline