Paludes

wd:Q1534981

Paludes (frz. Paludes [Die Sümpfe]) ist eine Satire von André Gide, die 1895 erschien. Paludes ist die Geschichte eines sesshaften Junggesellen, der in einem Turm haust. Der Turm ist umgeben von Sümpfen. Der Junggeselle, Tityrus genannt wie bei Vergil, kann nicht reisen. Gesprochen wird über den normalen Menschen, genauer – über den liegenden Menschen Tityrus recubans [rückwärts lehnend liegen]. Paludes handelt auch noch von Tieren, die im Finstern dahinleben und die deshalb das Sehen gewöhnlich verlernt haben.
Read more or edit on Wikipedia

date of publication: 1895
genre: novel

Public
nothing here

editions

  • no edition found
add
add an edition without an ISBN

Welcome on Inventaire

the library of your friends and communities
learn more
Feedback
you are offline