Series

Bibliothek der Alten Welt

Die Bibliothek der Alten Welt war eine renommierte Buchreihe des Artemis-Verlages, die in ihrer ursprünglichen Form von 1947 bis etwa 1990 herausgegeben wurde. Ziel der Reihe war es, ein möglichst breites Spektrum der Literatur des Altertums zu präsentieren. Neben begleitenden Forschungsbänden gab es vier, auch durch die Einbände farblich voneinander unterschiedene Unterreihen: die griechische Reihe (weiße Leinwandeinbände); die römische Reihe (rote Leinwandeinbände); die Reihe „Der alte Orient“ (sandfarbene Leinwandeinbände) und die Reihe „Antike und Christentum“ (grüne Leinwandeinbände). In den früheren Jahren der Reihe gab es neben dem Leinwand- auch die Variante eines Ganzpergamenteinbandes für Vorzugsausgaben. Format und Gestaltung der Einbände orientierte sich an der berühmten englischen Loeb Classical Library (deren beinahe hundertjährige Popularität nicht zuletzt daher rührt, dass die handlichen Bände in die Jackentasche jedes gebildeten Lesers hineinpassen). Insgesamt erschienen etwa 140 Bände, die bibliographisch bislang noch nicht einheitlich erschlossen sind. In der griechischen, römischen und christlichen Reihe wurden einzelne Ausgaben auch zweisprachig herausgegeben. Einige Bände der Bibliothek wurden später in der Sammlung Tusculum neu herausgebracht, die Artemis in den späten 1970er Jahren vom Heimeran-Verlag übernahm. Zwischen beiden Reihen gibt es also Überschneidungen. Der Artemis-Verlag, der heute zum Verlag de Gruyter gehört, führt immer noch Bände unter dem Titel „Bibliothek der Alten Welt“. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um günstige, meist broschierte (blau-rote) Reprints der alten Ausgaben ohne den reihentypischen Einband (siehe oben) und Umschlag (illustriert; weiß), die seit Anfang der 1990er Jahre nicht mehr verwendet werden.
Read more or edit on Wikipedia

Welcome to Inventaire

the library of your friends and communities
learn more
you are offline