Work

The Prayeress

wd:Q1211320

Die Betschwester ist ein Lustspiel in drei Aufzügen von Christian Fürchtegott Gellert, erschienen 1745. In der Figur der Frau Richardinn wird im Sinne einer Typenkomödie eine scheinbar fromme Person durch ihren Geiz und ihre intrigante Art als heuchlerische Frömmlerin entlarvt. Der Plot entwickelt sich um Simons Brautwerben um Frau Richardinns Tochter, Christianchen, wobei diese so weltfremd erzogen worden ist, dass sich Simon zuerst nicht recht zwischen der ungebildeten, etwas langweiligen Christiane und einer Freundin von ihr, der schon etwas reiferen Eleonore, entscheiden kann. Zuerst erschien der Text im zweiten Stück des zweiten Bandes der Neuen Beyträge zum Vergnügen des Verstandes und Witzes und noch im selben Jahr als eigenständige Veröffentlichung. Später wurde er zusammen mit Das Loos in der Lotterie, Die zärtlichen Schwestern und Die kranke Frau mit der Zuordnung „Lustspiele“ herausgegeben. Gellert schwächte den scharfen Ton des satirischen Lustspiels in späteren Überarbeitungen etwas ab und entfernte biblische Zitate und Teilzitate aus dem Stück.
Read more or edit on Wikipedia

language: German
date of publication: 1745
genre: comedy
www.zeno.org/nid/20004804694

Public

nothing here

editions

  • no edition found
add
add an edition without an ISBN

Welcome to Inventaire

the library of your friends and communities
learn more
you are offline